Durchlaufregale

Die Durchlaufregale von Kemmler + Riehle stellen bei der Materialbereitstellung einen wesentlichen Baustein dar.

Nach Maßgabe der bereitzustellenden Teile und des Arbeitsplatzes, an dem die Teile bereitgestellt werden sollen, wird die Ausgestaltung des Durchlaufregals konzipiert.


Folgende Optionen sind entsprechend zu definieren:

  • Größe und Tragfähigkeit des Grundgestelles
  • Anzahl und Neigung der Rollenbahnebenen
  • Variante der Rollenschienen (Förderrollen oder Kunststoffrollen mit Trägerprofil aus Aluminium bzw. Stahlblech)
  • Ausgestaltung der Seitenführungen und Ablagen (schwenkbar oder fest montiert)
  • elektrische Leitfähigkeit (ESD oder nicht leitfähig)
  • Höhenverstellbarkeit der Regalböden 
  • Variante der Rollenschienenauflagen (Aluminiumprofil oder Rundrohr)
  • Fahrbarkeit des Regals (Rollen oder Stellfüße)

Auch bei den Schnittstellen zum Durchlaufregal verfügen wir über die passenden Lösungen. So ist bei den meisten Durchlaufregalen die Teileanlieferung und der Abtransport der Ladungsträger durch einen Routenzug mit automatischem Ladungstransfer über Schwerkraft möglich.